Multimodal literacy als Herausforderung und Lernchance.

Entwicklung eines interactive books (H5P) als digitaler Unterrichtsbaustein im deutschdidaktischen Seminar

Autor/innen

  • Mirjam Dick Universität Passau

Schlagworte:

E-Learning, Medienprojekt, Podcast, Open Educational Resource (OER), interactive book, H5P, multimodal literacy, Lehrerbildung, Literaturdidaktik, Mediendidaktik, Deutschdidaktik, Medienverbund

Abstract

Im Rahmen eines deutschdidaktischen Themenkurses entwickeln Lehramtsstudierende digitale Lehr-Lerneinheiten in Form von sog. interactive books (H5P-Element). Dafür werden zentrale Herausforderung des Literaturunterrichts untersucht und Konzepte eines medienintegrativen literarischen Lernens, einer Medienverbunddidaktik und einer multimodal literacy reflektiert. Um multimodal literacy im zukünftigen Unterricht fördern zu können, werden im Seminar Kriterien herausgearbeitet, die dabei helfen, aktivierende Lehr-Lerngelegenheiten zu gestalten: Eine aufgabentheoretische Reflexion wird verknüpft mit der Gestaltung digitaler Interaktionen und einer Podcastproduktion zu einem literarischen Medienverbund. Im Sinne der Entwicklung einer Open Educational Resource (OER) werden die Inhalte zu einem interaktiven Buch gebündelt, in mehreren Qualitätssicherungsstufen modifiziert und sollen als digitaler Unterrichtsbaustein für einen multimodalen Literaturunterricht zur Verfügung stehen. Welche Herausforderungen und Potenziale sich aus diesem Projekt ergeben, sei in vorliegendem Beitrag erläutert.

Downloads

Veröffentlicht

2021-06-21

Zitationsvorschlag

Dick, M. (2021). Multimodal literacy als Herausforderung und Lernchance.: Entwicklung eines interactive books (H5P) als digitaler Unterrichtsbaustein im deutschdidaktischen Seminar. Digital Learning Media Pro - Praxisberichte Zum Einsatz Digitaler Medien an Der Hochschule, (5), 9. Abgerufen von https://ojs3.uni-passau.de/index.php/dlmp/article/view/228

Ausgabe

Rubrik

Praxisberichte