Der Information-and-Media-Literacy-Think-Tank – Eine Forderung nach neuem Denken und Partizipation in der universitären Lehre im digitalen Zeitalter

  • Sarah Makeschin

Abstract

Der Information-and-Media-Literacy-(IML)-Think-Tank fand zum ersten Mal im Wintersemester 2017/2018 im Rahmen des vom BMBF geförderten Projekts SKILL1 an der Universität Passau statt. Der IML-Think-Tank versteht sich als eine Denkfabrik, in der sich Lehramtsstudierende gleichberechtigt mit Dozierenden in einem interdisziplinären Format kritisch damit auseinandersetzen und darüber nachdenken, wie man zu einer/m aktiven, mündigen und kritisch-kompetenten AkteurIn in der heutigen digitalen Informations- und Wissensgesellschaft werden kann und welche Rolle dabei die Vermittlung in Bildungskontexten spielt.

Veröffentlicht
2019-09-12
Zitationsvorschlag
Makeschin, S. (2019). Der Information-and-Media-Literacy-Think-Tank – Eine Forderung nach neuem Denken und Partizipation in der universitären Lehre im digitalen Zeitalter. PAradigma: Beiträge Aus Forschung Und Lehre Aus Dem Zentrum Für Lehrerbildung Und Fachdidaktik, 9, 166-180. Abgerufen von https://ojs3.uni-passau.de/index.php/paradigma/article/view/162
Rubrik
Artikel