Innovationen in der lehrerbildungsbezogenen Hochschullehre - das Projekt SKILL

Autor/innen

  • Jutta Mägdefrau
  • Hannes Niedermeier
  • Sabrina Kufner

Abstract

Im Rahmen der Bund-Länder-Initiative "Qualitätsverbesserungen in der Lehrerbildung" hat ein Team von Lehrerbildungsfachleuten der Universität Passau 3.88 Mio Euro für qualitätsverbessernde Maßnahmen in der Lehrerbildung eingeworben. Das Projekt SKILL "Strategien des Kompetenzerwerbs: Innovative Lehrformate in der Lehrerbildung" zielt auf einerseits strukturverbessernde Maßnahmen im Bereich der Studierendenberatung, der Nachhaltigkeitssicherung qualitätsverbessernder Maßnahmen und - Kern des Projekts - die Einrichtung eines Didaktischen Labors für die Entwicklung, Erprobung und Evaluation innovativer Lehrformate für die Lehrerbildung. Von besonderer Bedeutung sind dabei Lehrprojekte, bei denen überfakultär, inter- und transdisziplinär zusammengearbeitet wird mit dem Ziel unterrichtsfachwissenschaftliche, didaktische und erziehungswissenschaftliche Studienanteile besser zu vernetzen. Der Beitrag stellt das Konzept des Projekts "SKILL" vor.

Zusätzliche Dateien

Veröffentlicht

2017-05-16

Zitationsvorschlag

Mägdefrau, J., Niedermeier, H., & Kufner, S. (2017). Innovationen in der lehrerbildungsbezogenen Hochschullehre - das Projekt SKILL. PAradigma: Beiträge Aus Forschung Und Lehre Aus Dem Zentrum für Lehrerbildung Und Fachdidaktik, 8, 10–22. Abgerufen von https://ojs3.uni-passau.de/index.php/paradigma/article/view/53

Ausgabe

Rubrik

Artikel