Architektonische Grenzgänge zwischen Raum und Wahrnehmung

Das Sanatorium Purkersdorf

  • Lil Helle Thomas
Schlagworte: Kultursemiotik, Mediensemiotik, Raumsemiotik

Abstract

Der Einfühlungsbegriff ist während des Fin de siècle eng verknüpft mit der medizinischen Erforschung der
Nerven- und Muskelempfindungen. Es erscheint daher konsequent, diese Verbindung von medizinischer Praxis
und psychologisierender Ästhetik in der Architektur am Beispiel eines Sanatoriums der Jahrhundertwende
nachzuvollziehen. Jener Beziehung von Ausdruck und Eindruck einer Wiener Raumkunst beziehungsweise der
Relation von Bauwerk und dessen Benutzer soll im Folgenden am Beispiel des Sanatoriums Purkersdorf
nachgegangen werden.

Veröffentlicht
2019-12-13
Zitationsvorschlag
Thomas, L. H. (2019). Architektonische Grenzgänge zwischen Raum und Wahrnehmung. Schriften Zur Kultur- Und Mediensemiotik | Online, (4), 261-284. https://doi.org/10.15475/skms.2018.2.11
Rubrik
Artikel